Auswandern Familie Neue Heimat

Bleiberecht auf mexikanisch

Vier Köpfe, Passbilder

Gut, eigentlich darf ich mich nicht beschweren. Ein Visum für Mexiko zu bekommen, war relativ einfach. Was natürlich damit zusammenhängt, dass ich hier Entwicklungshelferin bin. Die Einreisebehörde hat sehr schnell gearbeitet, in gut einer Woche war unser Visum in eine befristete Aufenthaltserlaubnis umgewandelt.

Aber.

Wieso gibt einem kein Mensch konkrete Anweisungen? Wir stehen erst Schlange, erhalten dann eine Nummer, warten wieder, und bekommen dann die Anweisung, dass wir uns via Internet anmelden müssen und dann mit verschiedenen Papieren zurückkommen sollen. Also hetzen wir zum Internet Café, füllen dort die Formulare aus, finden sogar heraus, dass man sich selbst eine Transaktionsnummer erzeugen muss, um dann zur Bank zu gehen und in bar Geld an die Migrationsbehörde zu überweisen (eine Kontonummer gibt es nicht).

Und keine Strähne im Gesicht…

 

Zudem werden wir in optimaler Art und Weise den mexikanischen Anforderungen für Passfotos gerecht. 1.: Streng gucken! 2.: Haare hinter die Ohren! Das alles sowohl von vorn, als auch von der Seite, wie auf der Polizeiwache. Warum die Migrationsbehörde wohl unser Ohrenprofil braucht?

Zurück zum Schalter, Schlange stehen: Ach, Sie haben nicht genau so wie in Ihrem Pass unterschrieben? Dann bitte noch einmal ausdrucken. Sie haben als Ort „Mexico DF“ (Distrito Federal, alter Name der Hauptstadt) geschrieben? Bitte noch einmal. Das heißt jetzt „Ciudad de México“.* Außerdem brauchen wir noch Kopien von x und y. Und außerdem schließt dieser Schalter in fünf Minuten.
En breve- wir haben die Menschen vom Internet Café ganz gut kennengelernt. Und die Strecke zur Einwanderungsbehörde auch. So kann man sich die Stadt erschließen…

* CDMX, Ciudad de México. Diese Abkürzung sieht man im Stadtbild überall. Die Stadtregierung hat eine gute PR-Abteilung! Die eigene Verfassung, die 2018 in Kraft tritt, gibt der Millionenstadt mehr Autonomie- auch gegenüber der Bundesregierung.

0 Kommentare zu “Bleiberecht auf mexikanisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.