Familie

Frohe Weihnachten!

Weihnachtsstern

Viel fehlt nicht mehr bis zum Ende des Jahres, in diesem Jahr werden wir erstmals gar keinen Weihnachtsschmuck und wahrscheinlich wenig Weihnachtsgefühl haben, und zwar weil wir an den Strand fahren!

Das kommt mir angesichts der sinkenden Temperaturen in Mexiko Stadt (habe das Gefühl, meine Hände erlangen den ganzen Tag keine Betriebstemperatur) sehr entgegen. Und pünktlich zu Ende des Jahres noch ein paar versöhnliche Nachrichten: Der Interamerikanische Gerichtshof hat zwei wichtige Urteile gefällt und den mexikanischen Staat gleich zwei Mal zu Reparationsmaßnahmen verurteilt. Einmal im Fall der Frauen von Atenco, über die ich letztes Jahr schon einmal geschrieben habe. Sie waren von mexikanischen Polizist*innen sexuell gefoltert worden. Und zweitens im Fall der Cousinen bzw. des Cousins Alvarado aus dem Bundesstaat Chihuahua. Diese sind 2009 von Militärs gefangen genommen worden und seitdem verschwunden. Auch hier erhalten die Familien, die sie immer gesucht und versucht haben, Gerechtigkeit zu erlangen und deswegen zum Teil wegen Bedrohungen gegen sie ins Exil mussten, Wiedergutmachungen.

Was ich von den Opfern bzw. Angehörigen wieder und wieder gehört habe ist allerdings, dass sie möchten, dass niemandem mehr die Dinge zustoßen, die ihnen angetan wurden. Ich hoffe, dass die neue mexikanische Regierung einen Schritt in die Richtung tut.

In diesem Sinne- und mit Bild von der Terasse, wo unser Weihnachtsstern vom letzten Jahr erneut in Blüte steht, wenn auch etwas dünner als zuvor: Frohe Feiertage!

0 Kommentare zu “Frohe Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.